Angebote sind stets freibleibend, d.h entweder schriftlich oder mündlich.
Eine zusätzliche Vereinbarung ist nicht notwendig.
Mündliche Nebenabsprachen oder per E-Mail vereinbarte Sonderbedingungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung per Brief ode E-Mail.

 

Der Auftraggeber hat das Recht, nach Erhalt des ersten Entwurfs einmalig Änderungen/Nachbesserungen zu verlangen
oder kann (bei absolutem Nichtgefallen des Erstentwurfs) auch gleich ein kostenloses Zweitmuster fordern.
Sollte es sich allerdings um Änderungswünsche handeln, die im krassen Gegensatz zu dem vom Kunden im Auftrag
gemachten Gestaltungsvorgaben stehen,
wird der hierdurch entstehende Mehraufwand zusätzlich in Rechnung gestellt, da hier dann kein Fehler unsererseits vorliegt.
Grundsätzlich sollte der Kunde für den Zweitentwurf detaillierte neue Gestaltungsvorgaben erbringen,
damit von M.Fuchs diese dann bestmöglich umgesetzen werden  kann.

 

Der Auftraggeber ist verpflichtet, das für alle Aufträge zur Verfügung gestellte Material auf eventuell bestehende Urheber- und Copyrightrechte zu überprüfen
und eventuell notwendige Erlaubnisse zur Verwendung hierfür einzuholen.

Etwaige Ansprüche wegen Urheberrechts- und Copyright-Verletzungen gehen voll zu Lasten des Auftraggebers.
Die Verantwortung für eventuelle Textinhalte oder sonstige Veröffentlichungen trägt allein der Auftraggeber.

 

Wichtiger Hinweis zur Helmlackierung eine Lackierung oder ein Airbrush verändert immer die Oberfläche des Helms.
Sie wird evtl. brüchig und erhöht Windgeräusche. Generell erlöschen die Garantie- und Haftungsansprüche bei einer nachträglichen Lackierung.

Für diese übernehme ich keine Verantwortung.

 

Die vereinbarte Vergütung ist entsprechend des individueller Angebotes oder getroffener, schriftlicher Sondervereinbarungen
sofort nach Auftragserfüllung bei Übergabe rein netto ohne Abzüge fällig.
Bei Beträgen über 500,- € wird eine Vorauszahlung von 50% fällig, der Restbetrag bei Übergabe nach Auftragserfüllung durch Barzahlung .
Es werden keine Schecks oder Kreditkartenzahlung akzeptiert.

 

Reklamationen hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung sind ausgeschlossen.

 

Beanstandungen gleich welcher Art sind bei Übergabe des Werks sofort schriftlich oder mündlich bei M.Fuchs geltend zu machen.
Danach gilt das Werk als mangelfrei angenommen.

 

Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass M.Fuchs die für sie erstellten Grafiken,
Airbrusharbeiten etc. bei Bedarf als Referenz in unseren öffentlichen Galerien und oder auf ihrer Homepage ausstellen darf.

 

Mit Vergabe des Auftrages, erklärt sich der Kunde mit den AGB von M.Fuchs einverstanden.